Sie sind hier: Startseite > Startseite


Rückblick auf die 13. Jahresversammlung der AGP in Lenzburg


32 Mitglieder fanden sich am 24.11. in den frisch renovierten Räumlichkeiten des Museums Burghalde in Lenzburg ein. Während der ordentlichen Generalversammlung blickte Yanick Bourqui auf das vergangene Jahr zurück und stellte die Schwerpunkte für das kommende Jahr vor. So wird der Umgang mit Ehrenamtlichen auch das nächste Jahr den Vorstand - in Zusammenarbeit mit VertreterInnen verschiedener Kantone - intensiver beschäftigen. Fabio Wegmüller, der 2020 das Amt des Präsidenten übernehmen wird, stellte zudem ein mögliches neues Prospektionsprojekt im Gebiet des Alpsteins vor, das nach den instensiven Jahren in Obwalden den Mitgliedern der AGP wieder Gelegenheit bieten soll, an einem grösseren Projekt aktiv teilzunehmen. Im anschliessenden ersten Teil des Referatsblock gewährten ein paar der Anwesenden Einblick in ihre eigene Prospektionstätigkeit. Zu Mittag wurden die hungrigen TeilnehmerInnen im historischen Gewölbekeller der Leopold Taverne verköstigt, wo auch ein reger Austausch gepflegt wurde. Am Nachmittag folgten zunächst weitere Referate, die u.a. über laufende Prospektionsprojekte verschiedener Kantonsarchäologien informierten. Zum Abschluss führte Jonas Nyffeler, Kurator am Museum Burghalde und selber AGP-Mitglied, durch die brandneue archäologische Dauerausstellung und berichtete über ihre Entstehung.


Revue de la 13ème assemblée générale annuelle du GTP à Lenzburg

32 membres se sont rencontrés le 24.11 dans les locaux fraîchement rénovés du Musée Burghalde à Lenzburg. Durant l’assemblée générale ordinaire, Yanick Bourqui donna un aperçu de l’année écoulée et présenta les priorités pour l’année à venir. Ainsi, l’an prochain, la gestion des prospecteurs –trices bénévoles occupera à nouveau intensivement le comité – en collaboration avec des représentant-e-s de différents cantons. Fabio Wegmüller, qui reprendra la présidence de l’association en 2020, présenta un éventuel nouveau projet de prospection dans la région de l’Alpstein. Celui-ci pourrait redonner la possibilité aux membres du GTP de participer activement à un plus gros projet, après les années de travail intensif à Obwald. Durant la pause de midi, les participant-e-s affamé-e-s purent déguster un repas dans la cave voûtée historique de la Taverne Leopold, où des échanges animés eurent également lieu. L’après-midi suivirent d’autres présentations, qui apportèrent notamment des informations sur les projets de prospection en cours au sein de différentes Archéologies cantonales. Pour conclure la journée, Jonas Nyffeler, conservateur du Musée Burghalde et lui-même membre du GTP, assura une visite guidée de la toute nouvelle exposition archéologique permanente, et en expliqua la genèse.



Rückblick auf den Vermessungskurs der AGP in Langenthal, 29. September 2018


Eine motivierte Gruppe von sieben Personen – gelernten Ausgräbern, Laien und Archäologen - traf sich am Samstag, 29. September 2018 im Schulhaus Elzmatte in Langenthal, um die Prospektionsmethode „Vermessen“ kennenzulernen.

Ein ausführlicher Bericht zum Kurs findet sich hier [841 KB] .


Compte-rendu du cours de mensuration du GTP à Langenthal, 29 septembre 2018

Un groupe motivé de sept personnes – fouilleurs formés, amateurs et archéologues - s’est réuni le samedi 29 septembre 2018 dans l’école Elzmatte à Langenthal, afin de se familiariser avec les méthodes de mensuration utilisées en prospection.

Un rapport plus détaillé (en allemand) du cours se trouve
ici [841 KB] .

Suchen nach

Allgemein