Sie sind hier: Startseite > Prospektionen > Baustellenprospektion

Fotos: Paul Gutzwiller, Archäologe

Fotos: Kantonsarchäologie Zürich

Baustellenprospektion

Beim Bauen von Häuser, Strassen, Leitungen usw. werden immer wieder
archäologische Schichten angeschnitten die bisher unberührt und unbekannt
sind. Gräber, Wohngruben, Siedlungsplätze und andere historische Überbleibsel
haben sich in den Jahren der Umgebung angepasst, sind durch die Vegetation
überwachsen und oberflächlich nicht zu erkennen. Die einzigen sichtbaren
Spuren sind Strukturen oder Verfärbungen die sich im Erdreich abzeichnen.
Durch die Baustellenprospektion können solche Zonen erkannt und bei
rechtzeitiger Meldung an das zuständige Amt, archäologisch untersucht werden.

Fotos: Paul Gutzwiller, Archäologe

Suivi de chantiers

La construction de bâtiments, de routes, de conduites, etc. constitue fréquemment une menace pour les sites archéologiques non répertoriés. Enfouis depuis des temps immémoriaux, les fosses d'habitat, tombes et autres sites (pré-) historiques sont souvent recouverts de sédiments et/ou de végétation. Il n'est donc pas possible de les repérer en surface.

Le suivi des chantiers permet de réperer des sites archéologiques inconnus. Informés dans les plus brefs délais, les archéologues peuvent alors effectuer la documentation des sites ainsi mis au jour.

Photos: Paul Gutzwiller, archéologue